Kontaktieren Sie uns

Alarme und Chronologische Ereignisliste

Audit Trail/Betriebstagebuch

alarms and chronological event list

Fehler und deren Ursachen schnell entdecken und konsequent reagieren ist Voraussetzung für hohe Produktivität und Ressourcenschonung. zenon stellt mit seiner Alarmierung und der Dokumentation von Ereignissen in der Chronologischen Ereignisliste alle nötigen Werkzeuge bereit. Fertige Funktionen, einfache Parametrierung und volle Kompatibilität mit Normen wie FDA CFR 21 Part 11.



Alarme und Chronologische Ereignisliste

Fact Sheet

Alarme und Chronologische Ereignisliste

500 KB

Verwaltung und Darstellung

zenon bietet drei Varianten, wie Alarme und Ereignisse dargestellt werden können:
1. Alarmstatuszeile: Zeigt einen aktuellen Alarm in einer Statuszeile an, die alle anderen Bilder überlagert.
2. Alarmmeldeliste (AML): Stellt Alarme mit allen relevanten Information dar.
3. Die Chronologische Ereignisliste (CEL/Audit Trail): Listet prozessrelevante Ereignisse und zenon Systemmeldungen in chronologischer Reihenfolge auf.

Diese Listen lassen sich individuell konfigurieren. Die Funktionalitäten sind voll in zenon integriert und ohne extra Programmieraufwand verwendbar.

Fast Facts

  • Kompatibilität mit FDA CFR 21 Part 11
  • Verwaltung von Alarme, Audit Trail und chronologische Ereignisse
  • Definition über Grenzwerte oder Reaktionsmatrizen
  • Gruppierung und Priorisierung
  • Umfangreiche Filtermöglichkeiten
  • Hohe Performance
  • Sofort redundanzfähig
  • Übersichtliche grafische Darstellung

Grenzwerte und Reaktionsmatrizen

Verletzen Variablen einen gesetzten Grenzwert, löst das einen Alarm bzw. eine Störmeldung aus. In der Projektierung wird definiert, welche Grenzwertverletzungen einen Alarm auslösen und einen Eintrag in der Chronologischen Ereignisliste bewirken. Für automatische, ereignisgesteuerte Reaktionen verknüpfen Sie diese Zustände mit Aktionen. Bei Alarmen kann die verknüpfte Funktion auch manuell per Knopfdruck in einem Alarmbild ausgeführt werden. Alarme können auch über Reaktionsmatrizen definiert werden. Verletzen flatternde Werte häufig Grenzwerte, unterdrückt ein individuell definierter Hysterese-Bereich oder Schwellenwert die Alarme und Meldungen.

Alarme

Alarme sind bei zenon vielfältig konfigurier- und präsentierbar. Eine Zuordnung erfolgt beispielsweise nach Alarmgruppen, Alarmklassen und Alarmbereichen. Sind Alarme quittier- bzw. löschpflichtig, wird sichergestellt, dass der Alarm nachvollziehbar zur Kenntnis genommen wurde. Sämtliche Aktionen werden detailliert protokolliert. Die Quittierung eines Alarms in der zenon Runtime kann durch das Setzen eines Quittierbits mit der Quittierung auf der SPS kombiniert werden. Eine Statuszeile zeigt aktuelle Alarme an, wo sie auch quittiert werden können.

Alarmmeldeliste

Die Alarmmeldeliste (AML) zeigt aktuelle und historische Alarme auf. Vielfältige Kriterien zum Filtern der Alarme werden im Editor vordefiniert. Filter sind auch in der Runtime erstellbar und können dort benutzerbezogen gespeichert werden.

Chronologische Ereignisliste

Die Chronologische Ereignisliste zeigt prozessrelevante Ereignisse, nicht quittierbare Störmeldungen und zenon Systemmeldungen in chronologischer Reihenfolge an. Wie bei Alarmen gibt es auch bei Ereignissen in der CEL vielfältige Filterkriterien. Die Alarme und die Chronologische Ereignisliste (CEL/Audit Trail) profitieren von absoluter Redundanzfähigkeit, einfacher Verwaltung, exzellenter Performance und voller FDA 21 CFR Part 11 Kompatibilität.