Kontaktieren Sie uns

Multi-Touch Gesten mit zenon

Bringen Sie Multi-Touch auf HMI Touchpanels und in SCADA Anwendungen

multi touch with zenon

Multi-Touch-Anwendungen haben bei Smartphones und Tablet PCs in den letzten Jahren bahnbrechende Erfolge gefeiert. Mit zenon bringen Sie diese revolutionäre Technologie nun auch auf Human Machine Interface (HMI) Touchpanels und in SCADA Anwendungen!
Erreichen Sie so ein neues Level der Bedienbarkeit und Bediensicherheit von Anlagen.



Multi-Touch mit zenon

Fact Sheet

Multi-Touch mit zenon

797 KB

Vorteile von Multi-Touch in HMI-Anwendungen an den Bedienstationen / Operator Panels

  • Maximale Bediensicherheit
  • Erhöhte Usability
  • Geringere Schulungszeiten durch intuitive Bedienung und viele mehr!

Fast Facts

  • Multi-Touch Gesten mit zenon Projekten verwenden
  • HMI Anwendungen am Operator Panel mit Multi-Touch
  • Bediensicherheit erhöhen
  • Optimale Usability
  • intuitive Bedienung und geringe Schulungszeiten für Operatoren

zenon mit Multi-Touch

Innovative Bedienkonzepte

Multi-Touch ermöglicht es, innovative Bedienkonzepte umzusetzen. Zum Beispiel können unübersichtliche Menüstrukturen durch frei gestaltbare und scrollbare Symbolleisten (Docks) abgelöst werden. Um für jeden Bediener die jeweils relevanten Informationen optimal darzustellen, können beispielsweise Prozessbilder in der Runtime individuell per Drag & Drop gestaltet werden.

Erhöhte Bediensicherheit

Intuitive Bedienkonzepte verringern die Schulungszeiten und die Fehlerquote in der Bedienung. Auch weniger erfahrene Operatoren können Projekte mit optimaler Usability einfach und sicher bedienen.

 

Hinzu kommen mit Multi-Touch ermöglichte Features wie zum Beispiel Zweihandbedienung. Dabei können bestimmte Aktionen nur mit zwei Händen ausgeführt werden. Damit werden unbeabsichtigte Aktionen vermieden und es kann sichergestellt werden, dass bei Ausführung beide Hände am Touchpanel sind.

Beispiele für die Verwendung von Multi-Touch Gesten

  • Wischen mit zwei Fingern zum Wechseln zwischen verschiedenen Anlagenbildern
  • Zoomen von Anlagenbildern mit zwei Fingern (pinchen);
  • Drag & Drop einzelner Screen-Elemente in der Runtime; z.B. um am HMI einen personalisierten Screen aus mehreren Elementen zu erstellen;
  • Festgelegte Funktionsgesten; z.B. Quittieren eines Alarms mit vom Finger gezeichnetem Häckchen;
  • Zweihandbedienung am Touchscreen (Operator Panel); z.B. für sicherheitsrelevante Eingaben;
  • Native Multi-Touch Gesten wie Zooming und Scrolling in zenon Screens (z.B. im Erweiterten Trend);
  • Und viele weitere Anwendungsfälle.