Smart Grids 1:

Smart Grids 1:

Smart Grid und
zenon Process Gateway

Die Energieversorgung in den USA und in Europa ändert sich von einer Autobahn, die vom Erzeuger zu den Verbrauchern führt, zu einem dualen System. Verbraucher werden auch Erzeuger, speisen Strom ins Netz ein - und stellen damit Energieversorgungsunternehmen vor neue Herausforderungen. Wie können viele Kleinerzeuger effizient integriert werden?

 

Die Antwort heißt Smart Grid und fasst kleine Stromlieferanten zu großen virtuellen Werken zusammen, die wie normale Großkraftwerke behandelt werden. Sie können ins Netz eingebunden und mit Sollwertanforderungen belegt werden. So bleibt die Frequenz im Netz stabil. In den USA wird bereits der dazugehörige Standard entwickelt.

 

Smart Grids verlangen aber auch Investitionen in die Technik. Die Stromautobahnen müssen auf Gegenverkehr ausgelegt werden, die Steuerung der Grids muss sicher und zuverlässig funktionieren. zenon unterstützt bereits jetzt alle dafür nötigen Techniken und Standards und bietet mit seinem Process Gateway erprobte, vielseitig einsetzbare Technik.


Mehr Informationen – laden Sie das Whitepaper herunter!



Smartgrid 1 Processgateway

White Paper

Smartgrid 1 Processgateway

283 KB