Kontaktieren Sie uns

Schneller auf den Markt mit DIMA

Seit 2014 arbeitet WAGO, ein internationaler Anbieter von Automatisierungstechnik, an einem Konzept zur effizienten Individualisierung verfahrenstechnischer Anlagen. Es soll Herstellern ermöglichen, autarke Anlagenmodule zu einem flexiblen Ganzen zusammenzusetzen und so die Time-to-market von Produkten entscheidend verkürzen. DIMA bedient sich dem Paradigma serviceorientierter Architektur (SOA) und baut auf dem Standardisierungsansatz des Arbeitskreises 1.12 der NAMUR auf.



Project DIMA

IU Magazine Article

Project DIMA

277 KB

Neue Wege in der Prozessautomation

COPA-DATA trägt mit der Softwareplattform zenon zum Projekt bei. zenon nutzt standardisierte Beschreibungen von modularen Produktionsanlagen – Module Type Packages (MTP) – um das jeweils individuelle Prozessleitsystem automatisch zu erstellen.

 

Lesen Sie unseren ausführlichen Bericht zum DIMA-Projekt.