zenon Software Platform

zenon Software Platform

Designed to make your life easier.

zenon ist eine Softwareplattform, die das Engineering und den automatisierten Betrieb von Produktions- und Infrastrukturanlagen spielerisch einfach macht. Egal ob Sie in der Fertigungsindustrie oder in der Energiewirtschaft Ihre betrieblichen Ziele einfach und nachhaltig erreichen wollen, zenon hilft Ihnen dabei.


Umfassende Software für Produktion und Energie

zenon sorgt für zuverlässig, flexibel und effizient laufende Anlagen. Verantwortliche Akteure in Produktionsunternehmen oder in der Energieverteilung nutzen die Fähigkeiten der durchgängigen Softwareplattform, um von der Projekterstellung bis hin zur Wartung alle relevanten Disziplinen zu verbinden. So lässt sich die Gesamtanlageneffektivität steigern.

Menschliches Handeln unterstützen

Mit zenon können Anwender auf allen Ebenen – von der Produktion bis ins Management – Synergien schaffen und nachhaltig zu einem messbaren und positiven Business-Impact beitragen.

Die Digitale Transformation ermöglichen

Die Softwareplattform zenon bietet von der Datenerfassung über die Maschinenbedienung bis hin zur Business Intelligence eine integrierte Umgebung. Das unterstützt Ihre digitale Transformation.

 

 

zenon für Ihre Herausforderungen

 

 

zenon für Ihre Branche

 

  • alle anzeigen
  • Analytics/Reporting
  • Visualization/Control
  • Data Management
  • Data Acquisition
  • Engineering

Unabhängigkeit von Systemvoraussetzungen

Als Arbeitsumgebung nutzt zenon in der Industrie übliche IT-Infrastrukturen mit gängigen Rechnerarchitekturen und Betriebssystemen. Zur Speicherung und Auswertung von Daten und Parametern nutzt sie marktführende Datenbanksysteme.

 

zenon nutzt für die Visualisierung Web-Technologien wie HTML5 und ermöglicht den Zugang zu Dashboards und Reports via Web-Browser. Das gestattet vom Standort und von darunter liegenden Kommunikationstechnologien unabhängige Zugriffe für das Bedienen und Beobachten. Auch immer mehr andere periphere Funktionen sind unabhängig von Hardware und Betriebssystemen.

 

Effiziente Individualisierung

Die Implementierung von zenon erfolgt meist durch branchenkundige Systemintegratoren, die im Rahmen der COPA-DATA Partner Community ausgebildet, qualifiziert und auf dem neuesten Stand der Technik gehalten werden.

 

Die Erstellung kundenspezifischer Anwendungen, sogenannter Projekte, erfolgt in der Engineering-Umgebung, die mit dem Runtime-System datentechnisch eine Einheit bildet. Diese Arbeit wird durch zahlreiche Automatismen unterstützt und in der Regel durch reines Setzen von Parametern erledigt. Sie erfordert daher keine vertiefenden Softwarekenntnisse. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Integration von Programmcode in verschiedenen Sprachen und aus unterschiedlichen Quellen, z. B. Mathematik- oder Simulationsprogramme.

 

zenon Automatisierungsprojekte können nicht nur alle gängigen Industriesteuerungen anbinden. Dank der integrierten IEC 61131-3 Soft-SPS lässt sich die SPS-Funktionalität schnittstellenfrei und auf einheitlicher Datenbasis direkt in Gesamtprojekte integrieren.

 

Um Anlagen durch Umwandlung älterer Fremdsystem-Projekte effizienter zu machen und mit den erweiterten Möglichkeiten von zenon zu versehen, steht Projektierern ein WinCC-to-zenon Converter zur Verfügung.

 

Mittels Vorlagen und umfangreicher Wizards, Entwicklungsprotokollierung und Projektversionierung sowie einer automatischen Dokumentationserstellung erleichtert zenon die Validierung von Projekten für reglementierte Branchen wie Food & Beverage und Pharmaceutical. Dazu erfüllt zenon alle Kriterien von FDA 21 CFR Part 11. Innerhalb der Regularien gewährt die Softwareplattform die größtmögliche Flexibilität.

 

zenon ermöglicht Projekterstellern mit integrierten Simulationstools, Projekte ohne vorhandene Hardware bereits während der Erstellung unter realitätsnahen Bedingungen zu testen. Die direkte Simulation mit echtem SPS-Code unter live Bedingungen in der integrierten IEC 61131-3 Umgebung schafft Sicherheit und beschleunigt die Inbetriebnahme.

Skalierbarkeit und Interdisziplinarität

zenon weist eine hohe Skalierbarkeit auf. Projekte können beinahe in beliebiger Größe gestaltet werden, von der Einzelmaschine bis zum gesamten, anlagenübergreifenden Unternehmen. Dabei sind die Projekte durch Verwendung objektorientierter Entwicklungsmethoden sehr ressourcenschonend. Zusätzlich lassen sich unterschiedliche Projekte sehr einfach sowohl horizontal als auch vertikal zusammenschließen, und das mit oder ohne darüber liegendem Gesamtprojekt.

 

Das ermöglicht das unkomplizierte Erstellen interdisziplinärer Gesamtlösungen, etwa für die Automatisierung sowohl diskreter als auch prozessorientierter Produktionseinrichtungen und der Energie- und Gebäudetechnik. Dazu verfügt zenon über weitreichende Möglichkeiten für die ergonomische Integration und Aktivierung verschiedener Netzwerkinfrastrukturen sowie eine leistungsfähige Mehrprojektverwaltung.

Offenheit und Integration

Mit einer Fülle offener Schnittstellen und nativer Treiber macht zenon die Integration von Feldgeräten und ganzer Steuerungssysteme einfach. Die Fähigkeit zur Integration von zenon in Bestandsanlagen praktisch jeden Alters ermöglicht die Kommunikation zwischen Maschinen und Anlagen sowie die nahtlose Integration von Shop-Floor und Business-Ebene.

 

Offene Standards wie OPC UA oder MQTT und normierte Schnittstellen, etwa zu ERP-Systemen wie SAP, erleichtern die unproblematische einfache Integration in die Wertschöpfungskette und fördern die Konvergenz zwischen IT und OT. Der zenon Webserver ermöglicht die Portierung von Projekten ohne Projektanpassungen ins Intranet und Internet. Eine Web Engine dient als universeller Datentransportmechanismus von und zu Fremdsystemen.

Leistungsfähigkeit und Sicherheit

Trotz laufend steigender Datenmengen entfaltet zenon seine Funktionalitäten durch intelligenten Umgang mit den Informationen sehr ressourcenschonend. Das sorgt für eine hohe Performance ohne ausufernde Hardwarekosten.

 

Schutz vor Datenverlust und unautorisierten Zugriffen bietet zenon mit einem umfassenden Paket durchgängiger Sicherheitsfeatures, von starker Verschlüsselung über Authentifizierung und Dateisignatur bis hin zu zertifiziert sicheren Schnittstellen und einer auf die Anforderungen der FDA abgestimmten Benutzerverwaltung. Damit lässt sich zenon ohne zusätzlichen Aufwand in bestehende Sicherheitskonzepte einbinden.

Einfache Interaktion von Mensch und Maschine

zenon unterstützt Menschen als handelnde Akteure und Entscheider, indem es auch komplexe Systeme und Prozesse übersichtlich darstellt und mit klar aufbereiteten und visualisierten Daten und Prozessen fundierte Entscheidungen unterstützt sowie direkte Eingriffe erlaubt.

 

zenon ermöglicht seinen Anwendern das Bedienen und Beobachten ihrer Anlagen in ihren gewohnten Sprachen und Maßeinheiten. Das gestattet exportierenden Maschinen- und Anlagenherstellern das einmalige Schaffen von Projekten für den weltweiten Einsatz. Mit der zenon Chameleon Technology passt sich die ergonomische Maschinen- und Anlagenbedienung darüber hinaus flexibel an die Bedürfnisse der jeweiligen Bediener an.

 

Mit weitreichenden grafischen Möglichkeiten sorgt zenon für überlegene Usability in der Anlagenbedienung. Dazu zählen unter anderem die Bedienung via Multi-Touch-Gesten, animierte Prozessbilder sowie ein Weltbild als Navigationshilfe für große Anlagen.

 

zenon bietet Werkzeuge zur einfachen und sicheren Steuerung komplexer Anlagen oder Produktionsprozesse mit wenig Notwendigkeit für direkte Eingriffe. Der Production & Facility Scheduler steuert als Werkskalender Anlagen und Produktionsprozesse abhängig von Datum, Uhrzeit, Ereignis und Produktionsstatus. Die Rezeptverwaltung macht das Bearbeiten und Speichern einer beliebigen Menge von Parametersätzen einfach und der Rezeptgruppen-Manager erleichtert die Verwaltung komplexer Rezeptsammlungen.

 

zenon erlaubt Steuerung und Dokumentation auf Basis von Schichtinformationen, die auch für die Berechnung von Kennzahlen und Berichten genutzt werden können. Eine in die Softwareplattform integrierte Workflow-Engine führt Anwender entlang definierter Workflows. Die integrierte Aufzeichnung ermöglicht eine lückenlose Dokumentation über die Ausführung.

Volle Information auf allen Ebenen

Vom HMI bis zur Management-Ebene bietet zenon eine konsistente Datensammlung, -auswertung und -präsentation. Mit Funktionalitäten wie Report Generator, Report Viewer, Archiv-Nachbearbeitung, Erweiterter Trend Monitor und erweiterten Analysefunktionen lassen sich auch anspruchsvollste Zusammenhänge schnell und übersichtlich darstellen. Die analytischen Fähigkeiten von zenon reichen von einfachen Kennzahlenberechnungen bis zu komplexen Analysen für die statistische oder prädiktive Prozesslenkung auf Basis historischer und/oder Echtzeitdaten. Das unterstützt Anwender vom Maschinenbediener bis zur Vorstandsetage mit den nötigen Informationen, um schnell und richtig Entscheidungen treffen und unmittelbar reagieren zu können.

 

Über Anlagen und Werke hinweg bietet zenon umfangreiche Möglichkeiten zur Modellierung und Kontextualisierung von Daten sowie zur Definition und Verwendung von Metadaten wie Chargen, Schichten, Alarmklassen und Fehlerursachen.

 

Mit Alarmierung und der Chronologischen Ereignisliste stellt zenon alle nötigen Werkzeuge bereit, um Fehler und deren Ursachen schnell zu entdecken und konsequent reagieren zu können, und das bei voller Kompatibilität mit Normen wie FDA 21 CFR Part 11. Schnellen Überblick über alle Alarmmeldungen verschafft der Industrial Performance Analyzer. Dieser hilft Alarmdaten statistisch auszuwerten und visualisiert sie übersichtlich.

 

Unabhängig von ihrem aktuellen Standort erhalten Bedienpersonal und Entscheider über die zenon Message Control Alarmmeldungen oder Systeminformationen. Auf diese können sie per Notifier App reagieren.

 

Die Smart Checklist ersetzt Papierlisten und hilft dabei, Arbeitsaufwand und Fehler zu reduzieren sowie Ablage, Datenverwaltung und Prüfprozesse zu vereinfachen.

 

zenon ermöglicht die Verwaltung von Anlagen. Diese werden mit ihren Metadaten abgebildet und integriert. Ebenso kann über die Anreicherung mit Prozessdaten ein digitaler Zwilling abgebildet werden. Das Asset Management in zenon dient der effizienten Wartung und unterstützt beim Lifecyle-Management der Anlagen.

Robustheit und Zukunftssicherheit

Im Betrieb bietet zenon durch die Robustheit der Plattform und den ressourcenschonenden daten- und programmtechnischen Aufbau dauerhaft eine sehr hohe Betriebssicherheit und Anlagenverfügbarkeit.

 

Die Netzwerktechnologie mit stoßfreier Redundanz und Kreisredundanz ermöglicht die maximale Anlagenverfügbarkeit ohne Stillstandszeiten und mit voller Datensicherheit.

 

Wartung, Fehlerbehebung und Weiterentwicklung individualisierter Anwendungen erfolgen mit demselben Komfort wie die Personalisierung selbst in der Entwicklungsumgebung durch reines Parametrieren. Ein Diagnoseserver und der zenon Process Recorder bieten die Möglichkeit, Fehler und Störungen nachträglich nachvollziehbar zu analysieren. Das Nachladen neuer oder geänderter Funktionen erfolgt per Hot-Reload im laufenden Betrieb ohne Neustart.

 

Auch wenn zenon ständig weiterentwickelt wird, bleibt die Kompatibilität dabei stets erhalten. So lässt sich die Plattform flexibel veränderten Geschäftsprozessen anpassen und bleibt über den gesamten Lebenszyklus der Anlagen hinweg mit einfachen Mitteln wartbar.

Insights

zenon bietet mit den jährlichen Release-Zyklen laufend neue Funktionalitäten. Erfahren Sie hier mehr über die aktuellen Highlights.

Heute wissen, welches Teil morgen bricht? Vorausschauende Wartung macht es möglich. Effizienter produzieren mit Predictive Maintenance.

Maßgeschneiderte HMIs bieten Ergonomie für Maschinenbediener in der Smart Factory.

Mit der Softwareplattform zenon ein Energiedaten-Management-System nach dem ISO 50001 Standard implementieren.